Ein Schaf fürs Leben

Ein hungriger Wolf macht sich in der Nacht auf, etwas Fressbares zu finden und er hat Glück. Ein einsamer Hof, ein einsamer Stall, darin ein einsames Schaf...

Jedes Kind weiß, dass bei einem solchen Zusammentreffen das Schaf in höchster Lebensgefahr ist. Von dieser Spannung lebt die Geschichte und erzählt, wie der Wolf das Schaf zu einem Ausflug nach "Erfahrungen" überredet, wie das Schaf sich ganz naiv darauf einlässt, immer wieder knapp der Gefahr entkommt und wie das ungleiche Paar dann doch noch eine sehr außergewöhnliche Freundschaft schließt.

"Das alles ist wunderbar rhythmisch, rockig wie ein Musical präsentiert. Das Theaterhaus Ensemble zeigt mit minimalistischem Bühnenbild und ohne prunkvolle Kostüme, was gute Schauspieler mit darstellerischer Ausdruckskraft bewirken können." Frankfurter Neue Presse

Buch: Maritgen Matter | Spiel: Günther Henne, Uta Nawrath | Komposition, Cello: Anka Hirsch | Regie: Rob Vriens | Bühnenfassung: Rob Vriens, Theaterhaus Ensemble | Fotos: Katrin Schander | Dauer:
ca. 50 Minuten

image-572
image-573
image-574