Familienkonferenzen

Ausgehend vom Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention, der den Kindern die volle Teilhabe am kulturellen und künstlerischen Leben garantiert, haben wir im Theaterhaus dieses Begegnungsformat entwickelt. Die Familienkonferenzen schließen an ausgewählte Theaterstücke an und dauern inklusive der Vorstellung ca. 3 Stunden. Die Zuschauer*innen sind eingeladen selbst zu unterschiedlichen Themen, die sich aus dem Gesehenen ergeben, kreativ zu werden - gemeinsam mit bildenden Künstler*innen, Musiker*innen und/oder Schauspieler*innen.

In der Spielzeit 2022/2023 sind wieder einige Familienkonferenzen geplant und finden im Anschluss an diese Vorstellungen statt:

So 16.10. 11 Uhr „Alle seine Entlein“ ab 3

So 23.10. 11 Uhr „Weltwissen – Aha!“ ab 6

So 13.11. 11 Uhr „Der Fischer und seine Frau“ ab 4

So 27.11. 11 Uhr „Der Garten des Octopus“ ab 8

Sa 3.12. 11 Uhr „Unterm Kindergarten“ ab 3

So 11.12. 11 Uhr „An der Arche um Acht“ ab 6

Sa 17.12. 11 Uhr „Bli-Blip“ ab 2
 

(Das Foto ist nach der ersten Familienkonferenz entstanden und zeigt einige Arbeiten, die die Kinder nach dem Stück „Bli-Blip“ gemacht haben.)

image-1744
image-1745
image-1746